Portaitfoto von Andrea Woydack

Kinaesthetics Definition

Was ist Kinaesthetics (dt. Kinästhetik)?

Kinaesthetics (deutscher Begriff Kinästhetik) bedeutet "Bewegungswahrnehmung". Da diese Methode in vielen Ländern Europas verbreitet ist, wird der englische Begriff Kinaesthetics verwendet.

Kinaesthetics wurde von Dr. Lenny Maietta und Dr. Frank Hatch (USA) in den 80er Jahren begründet und seitdem mit Pflege und Pädagogik weiterentwickelt. Grundlagen sind Erkenntnisse aus der Psychologie, der Verhaltenskybernetik und dem modernen Tanz.
» Im Mittelpunkt steht die Wahrnehmung der eigenen Bewegung.

Leben und Bewegung

Alles Leben ist Bewegung...

Kinaesthetics Übungen am Krankenbett

Die Art und Weise, wie wir uns bewegen, hat einen wesentlichen Einfluss auf unseren Gesundheitsprozess, auf unser ganzes Leben. Kinaesthetics sensibilisiert uns für unsere eigene Bewegung.
Mit dieser Kompetenz können wir uns besser an die ständig wechselnden Lebensbedingungen anpassen, aber auch andere Menschen gezielt in ihrer Bewegung unterstützen.

Ohne Bewegung kein Leben...

Für gesunde Menschen ist eine selbstkontrollierte Bewegung eine Selbstverständlichkeit, aber schon kleine Einschränkungen wie beispielsweise eine Sportverletzung zeigen uns, wie labil dieses Gleichgewicht ist. Treppen werden zu unüberwindbaren Hindernissen, Anziehen führt zu ungeahnten Verrenkungen und auch unsere inneren Bewegungsprozesse wie z.B. Atmung oder Verdauung werden beeinträchtigt.

Ohne Bewegung kein Lernen...

Jeder Mensch hat als Säugling und Kleinkind seine Bewegungskompetenz entwickelt und konnte dadurch seine Umgebung erkunden und viele Dinge "begreifen", also lernen. Auch für uns Erwachsene gilt, dass wir unsere Bewegungsfähigkeit weiter entwickeln können. Dies ist besonders wichtig für Menschen, die in ihrer Bewegungsfähigkeit z.B. durch Alter oder Krankheit eingeschränkt sind, aber auch für alle professionell, ehrenamtlich oder in der Familie Pflegenden.

Vorteile von Kinaesthetics

Zu den Kinaesthetics Kursen

Für die Organisation

Personalführung und –entwicklung:

  • Höhere Identifikation der MitarbeiterInnen mit der Einrichtung
  • Steigerung der Motivation
  • Gesundheitsfürsorge
  • weniger Ausfallzeiten der Mitarbeiter

Pflegequalitätsmanagement:

  • Sicherung und Verbesserung der Pflegequalität durch individuelle und effiziente Gestaltung des Pflegeprozesses
  • Einbindung der Kinaesthetics ins Pflegekonzept

Öffentlichkeitsarbeit:

Für das Pflegepersonal

  • Reduzierung berufsbedingter Rückenerkrankungen durch Heben und Tragen
  • Förderung der Motivation, des Engagements und der Kreativität im Pflegealltag mit den zu Betreuenden
  • Förderung der Professionalität und Pflegequalität
  • Verbesserung der beruflichen Zufriedenheit

Für die zu Betreuenden

Förderung der Lebensqualität durch Selbstbestimmung und Selbstkontrolle in der eigenen Bewegung:

  • Einbeziehung und Förderung der vorhandenen Ressourcen
  • Erlernen neuer Verhaltens- und Bewegungsmuster, die die Anpassung an eine veränderte Lebenssituation unterstützen

Gesundheitsentwicklung:

  • Unterstützung von Atmung, Verdauung und anderen inneren Prozessen
  • Frühzeitige Mobilisation und Rehabilitation
  • Individuelle Anpassung bei der Unterstützung im Sterbeprozess

Kurse "Kinaesthetics in der Pflege"

"Dieses Programm kommt überall da zur Anwendung, wo Menschen von Fachkräften betreut, gepflegt oder auch therapiert werden: In der Altenpflege, in der Gesundheits- und Krankenpflege im Spital, in der professionellen häuslichen Pflege oder im Behindertenbereich.

Kinaesthetics in der Pflege ermöglicht eine gezielte und systematische Hilfe zur Selbsthilfe.

Bewegen mit Kinaesthetics

Im Mittelpunkt des Programms stehen die alltäglichen Aktivitäten der Pflege und Betreuung. Durch die Sensibilisierung für die eigene Bewegung und die des Gegenübers lernt die Pflegende, jede Unterstützung an die Situation angepasst und in einer Interaktion mit der pflegebedürftigen Person lern- und gesundheitsfördernd zu gestalten.

Die KursteilnehmerIn lernt, Menschen bei Aktivitäten wie Essen, Aufsitzen, Aufstehen oder beim Bewegen im Bett so zu unterstützen, dass diese ihre Bewegungsmöglichkeiten so weit wie möglich ausschöpfen und ihre Bewegungskompetenz erhalten und erweitern können.
Dadurch entfalten pflegebedürftige Menschen mehr Eigenaktivität und werden schneller mobil. Sie fühlen sich nicht wie ein Gegenstand, der wegen eines "Defektes" manipuliert werden muss, sondern erfahren sich selbst als wirksam in Bezug auf ihren Gesundheitsprozess. Sie lernen, ihre Lebensqualität vermehrt selbst zu beeinflussen.

Indem die Fachperson den pflegebedürftigen Menschen nicht mehr wie eine Sache zu heben versucht, sondern ihn in seiner Bewegung unterstützt, nehmen überdies die arbeitsbedingten gesundheitlichen Risiken des Personals deutlich ab.

Das Programm bringt vor diesem Hintergrund einen doppelten Gewinn: Die Anwendung von Kinaesthetics in der Pflege leistet einen wertvollen Beitrag zu einem humanen und respektvollen Umgang mit pflegebedürftigen Menschen und zur Gesundheitsentwicklung aller Beteiligten."

Quelle: http://www.kinaesthetics.de/kin_pflege.cfm

Kinaesthetics Kurse auf einen Blick Kinaesthetics Grundkurs

Sie finden weitere Informationen zum Kinaesthetics Bildungssystem unter: http://www.kinaesthetics.de/bildungssystem.cfm

Kinaesthetics Training

Kinaesthetics erweitert das Know-how der Mitarbeiter, die zu Betreuenden weniger zu tragen, sondern sie zu bewegen. Berufsbedingte Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates der Pflegenden können dadurch reduziert werden. Patienten, alten Menschen oder Menschen mit Behinderungen wird es ermöglicht, Bewegungen wieder zu erlernen und tägliche Aktivitäten in größerem Umfang selber auszuführen. Die erweiterte Eigenaktivität hat sowohl positiven Einfluss auf ihre Gesundheit, als auch auf ihr Selbstwertgefühl.

Kinaesthetics Kursangebot

Kinaesthetics leistet also einen Beitrag zur Lebens- und Gesundheitsentwicklung sowohl der zu Betreuenden, als auch der Pflegenden. Sterbende Menschen erhalten ein Angebot zur größeren Selbstkontrolle ihrer Bewegungen.

Was ist Kinaesthetics?

Als erfahrene Kinaesthetics-Trainerin biete ich verschiedene Kinaesthetics Kurse und Weiterbildungen an. Gern können Sie mit mir Kontakt aufnehmen und/oder sich über meine Referenzen informieren.

Kinaesthetics Kurse & Fortbildungen   Zu den FAQs

Zum Seitenanfang

Facebook   Twitter   Share on Google+

Aktuelles & Informatives

Weiteres Arbeitsfeld: Beratung, Coaching, Teamentwicklung

Seit November 2013 absolviere ich die 2-jährige Weiterbildung "Systemische Beratung und mehr..

Neue Expertenstandards 2014

In diesem Jahr ist ein neuer Expertenstandard erschienen: Schmerzmanagement in der Pflege bei mehr..

Kinaesthetics Palliative Care

Seit Abschluss meiner Trainer-Weiterbildung biete ich Kinaesthetics Grundkurse speziell für das Arbeitsfeld mehr..

Alle Neuigkeiten auf einen Blick »

Kurse & Weiterbildungen

Kinaesthetics Grundkurs

Die TeilnehmerInnen lernen die 6 Kinaesthetics-Konzepte durch eigene Bewegungserfahrung kennen und auf praxisähnliche Situationen zu übertragen mehr..

Kurse für Pflegende Angehörige

Erleichterung der täglichen Betreuung und Pflege im Alltag mehr..

Fort- und Weiterbildungen in der Pflege und Behindertenhilfe

Angebote für Weiterbildungsträger, Inhouse-Schulungen, Einzelseminare mehr..

© Kinaesthetics / Kinästhetik Trainerin & Dozentin für Aus-, Fort- und Weiterbildung in der Pflege: Andrea Woydack | info[at]kinaesthetics-trainer.de | www.kinaesthetics-trainer.de